/td>

Aktuelles

02.09.2012: Fanfarenzug „Graf Zeppelin“ seit 40 Jahren beim Pfifferdaj in Ribeauvillé vertreten

Am vergangenen Sonntag reiste der Fanfarenzug »Graf Zeppelin« (FGZ) mit 42 Musikanten zum Pfifferdaj nach Ribeauvillé (dt. Rappoltsweiler) in das Elsass. Dieses traditionelle Fest wird seit über 600 Jahren gefeiert und der Umzug am Sonntag ist der größte im gesamten Elsass. Der FGZ reist bereits seit 40 Jahren, mit nur wenigen Ausnahmen in das nordwestlich von Colmar gelegene Weinstädtchen am Ostrand der Vogesen. In Ribeauvillé leben ca. 5.000 Einwohner. Zum traditionellen Pfifferdaj, der immer am ersten Sonntag im September zelebriert wird, kommen jedes Jahr mehr als 20.000 Zuschauer, um den spektakulären, historischen Umzug zu verfolgen. Der Ursprung des Pfifferdaj (auch „Fête des Ménétriers“ oder „Jours des Fifres“, dt. Pfeifertag) reicht ins 14. Jahrhundert zurück. Straßenmusikanten aus der gesamten Region kamen zusammen, um ihrem einstigen adligen Schutzherren, dem Seigneur de Ribeaupierre, die Treue zu bestätigen. Als Dank wurden die Musikanten mit Speisen und Wein aus der Region verköstigt. Aus diesem Anlass gibt es heute vor dem Rathaus einen speziell präparierten Brunnen, aus dem an diesem Tag Wein statt Wasser fließt. Das Fest ist jedes Jahr einem mittelalterlichen Motto gewidmet. In diesem Jahr lautete das Motto des Pfifferdaj „König Arthus und die Ritter der Tafelrunde“. Diesem Motto entsprechend wurden wieder aufwändige Festwagen und Kostüme hergestellt und beim Umzug präsentiert. Für Zuschauer und Veranstalter dieses Spektakels ist der FGZ ein nicht mehr wegzudenkender Klangkörper. Im 40. Jahr wurde der FGZ von einigen Ehrengästen begleitet. So ließ es sich Bürgermeister Peter Hauswald nicht nehmen, dass Geschehen vor Ort zu bestaunen. Ebenso dabei waren Helmut Wild, Ehrentambourmajor und ein Mann der ersten Stunde beim FGZ, Ernst Weinert Präsident des Vereins zur Pflege des Volkstums und Ehrenmitglied beim FGZ, Alexander Ulmer, Chef des Elferrates , Sebastian Nölke-Damms, Hotelier der „Traube“ in Fischbach sowie weitere ehemalige Aktive des FGZ. Im Anschluss an den Umzug, wurde eine Delegation aus Friedrichshafen zu einem Empfang ins Rathaus eingeladen. Hier überreichte der Bürgermeister von Ribeauvillé Jean-Louis Christ den Gästen ein Buch der malerischen Weinstadt. Mit dem Dank des Präsidenten des Festkomitees Georges Wieczerzak für den langjährigen musikalischen Einsatz, der Einladung für das nächste Jahr und den beeindruckenden Erlebnissen dieses Pfifferdajs, machten sich die Musikanten wieder auf den Rückweg an den Bodensee.

Verein zur Pflege des Volkstums Friedrichshafen e.V.  ¤  Industrieweg 4  ¤  88045 Friedrichshafen