Aktuelles

22.06.2013: Bürgergarde feiert "Tag der Bürgergarde" mit befreundeten Garden beim Zeppelindenkmal.

Beim "Tag der Bürgergarde" feierte die Bürgergarde Friedrichshafen in ihren farbenprächtigen Uniformen mit ihren befreundeten Garden und Wehren im Graf-Zeppelin-Haus und auf der Wiese vor dem Graf-Zeppelin-Denkmal. Internationales Flair verbreitete eine Vertretung des befreundeten Husarenzuges aus Kerekegyhaza in Ungarn.

„Wir fühlen uns hier wie zu Hause, wie in einer großen Familie“, sagte Julia Varju, die zusammen mit ihrer Tochter Anna und vier Kollegen am Freitag den 1000 Kilometer langen Anfahrtsweg von Kerekegyhaza, südlich von Budapest, in Angriff genommen hatte, um bereits zum sechsten Mal mit ihren Häflern Freunden den Tag der Bürgergarde zu feiern.
Inmitten dieser Familie, zu der die Patenwehren aus Mengen, Laimnau und Weingarten, die Bürgergarden aus Ellwangen und Crailsheim sowie eine Fahnenabordnung der Häfler Feuerwehr und der Seehasen-Spielmannzug gehörten, marschierten die ungarischen Husaren im farbenfrohen Tross vom Aufstellungsplatz „Am Lammgarten“ in Richtung Graf-Zeppelin-Haus. Dort wurden sie schon vom Ehrenkommandanten, Oberbürgermeister Andreas Brand, und Ernst Weinert, Präsident des Vereins zur Pflege des Brauchtums, empfangen. „Ich melde, die Bürgergarde ist angetreten, Herr Ehrenkommandant“, übergab Kommandant Michael Grams das Wort an Andreas Brand.

Der Tag der Bürgergarde hätte seinen „festen Platz“ bei den Festivitäten der Stadt eingenommen, betonte Brand. Die Bürgergarde habe sich nicht nur der Pflege der Tradition verschrieben, sondern stehe auch für Gemeinschaftssinn und Kameradschaft, fügte er hinzu. „Dafür zollen wir Ihnen Respekt“. Als „sympathische Visitenkarte“ würde sie die Stadt Friedrichshafen im In- und Ausland vertreten. „Als wichtiger Bestandteil zur Pflege des Brauchtums“ bezeichnete Ernst Weinert die Gardisten, die nicht mehr aus dem Vereinsleben wegzudenken wären.
Angeführt vom Seehasenspielmannzug marschierten die Garden zum Zeppelin-Denkmal, wo sie, angelockt durch das Trommel-und Flötenspiel, von einer großen Zuschauerschar empfangen wurden. „Wir sind stolz, vor dem Denkmal von Graf Ferdinand von Zeppelin Aufstellung nehmen zu dürfen, dessen 175. Geburtstag wir in diesem Jahr feiern“, würdigte Kommandant Michael Grams den Ort, an dem sich die Garden im offenen Karree aufgestellt hatten. Mit sechs Salutschüssen aus der Kartuschen-Kanone „Charly“ klang der offizielle Teil aus. Den ersten Böllerschuss gab Ehrenkommandant Professor Martin Herzog ab, in dessen Amtszeit als Oberbürgermeister die Bürgergarde 1982 wieder ins Leben gerufen wurde.

(Bericht Schwäbische Zeitung)

Verein zur Pflege des Volkstums Friedrichshafen e.V.  ¤  Industrieweg 4  ¤  88045 Friedrichshafen