Aktuelles

27.05.2014: Claus Möricke lässt die Jüngeren ran - Hauptversammlung der NZ Seegockel.

Am Anfang sah es so aus, als würde die Hauptversammlung der Seegockel ohne besondere Vorkommnisse verlaufen. Zunftmeister Uli Müller blickte auf eine schöne, unfallfreie Fasnet und den besten Abzeichenverkauf seit Jahren zurück. 25 000 Besucher, 5000 Umzugsteilnehmer aus 60 Zünften und 9400 verkaufte Abzeichen, so seine Bilanz vom Umzugssamstag und auch die Zunftjugend bot Anlass zur Freude. „Danke für das tolle Erscheinungsbild und das Auftreten. Es macht Freude, Zunftmeister eines solchen Vereins zu sein und Kompliment an die Jugendgruppenführer für die tolle Arbeit“, sagte Uli Müller. Er wurde in geheimer Wahl mit einer Gegenstimme für zwei Jahre im Amt bestätigt.
Schriftführerin Anja Pfanner hatte die letzte Versammlung perfekt protokolliert, und die einstimmig im Amt bestätigte Hüterin der Vereinskasse, Alexandra Müller, konnte mit tadelloser Kassenführung und einem positiven Rechnungsergebnis glänzen. Präsident Ernst Weinert war zufrieden und führte die Entlastung des Vorstandes durch.
Dann aber kam die Änderung in der Zunftordnung. Weil dem Vorstand die Arbeit über den Kopf wächst, wurde die Erweiterung der Vorstandsriege um einen zweiten Vizezunftmeister beschlossen. Der bisherige Vize, Claus Möricke, hätte den zweiten Mann in Ruhe einarbeiten und sein eigenes Amt im kommenden Jahr ruhigen Gewissens in den Ring werfen können. Eins hatte dabei aber niemand auf der Rechnung gehabt, nämlich dass sich mit Bernd Hukle, vorher stellvertretender Hexenmeister der Buchhorn Hexen und Oliver Venus, davor stellvertretender Gruppenführer der Seewald Kobolde, gleich zwei Kandidaten auf diesen Posten bewerben.


Der neue Zunftvorstand: (v.li.) Zunftkassiererin Alexandra Müller, Vizezunftmeister Oliver Venus, Ehrenzunftrat Claus Möricke, Zunftmeister Uli Müller, Vizezunftmeister Bernd Hukle und Schriftführerin Anja Pfanner.

Obwohl er eigentlich noch viele Pläne für sein elftes Amtsjahr gehabt hätte, griff Claus Möricke zum Mikrofon, um seinen Rücktritt zu verkünden. „Mir fällt es nicht leicht aufzuhören, aber es ist meine eigene Entscheidung. Ich werde mein Amt freimachen für diese zwei Bewerber und gebe damit der nächsten Generation im Narrenverein eine Chance. Mein größter Wunsch war es, mit voller Kraft bis zur Generalversammlung 2015 weiterzumachen, aber ich kann die zwei Kerle auch unterstützen, ohne ein Amt zu haben“, sagte Claus Möricke und erntete damit den minutenlangen, stehenden Applaus von 144 versammelten Mitgliedern und vielen Gästen.
Uli Müller erhob seinen abgedankten Vize anschließend in den Stand des Ehrenzunftrates und die Gruppenführer überreichten ihm ihre Zunftpuppen zusammen mit einem ganz besonderen Geschenk, das alle Wertschätzung und Sympathie ausdrückt: Claus Möricke darf in der kommenden Narrensaison den Häfler Umzug als Narrenbüttel anführen und jeden Umzug in einem anderen Gruppen-Häs der Narrenzunft jucken. Auch Peter Franke und Klaus Junker haben sich viele Jahre und in ganz besonderer Weise im Ehrenamt innerhalb des Vereins engagiert. Uli Müller verlieh ihnen dafür ebenfalls die Ehrenzunftratswürde.

 

Bericht: Südkurier

 

Verein zur Pflege des Volkstums Friedrichshafen e.V.  ¤  Industrieweg 4  ¤  88045 Friedrichshafen